Der Beitrag erklärt die rechtlichen Rahmenbedingungen für einen Strafbefehl und zeigt den prozessualen Ablauf.

Der Beitrag umreisst die Voraussetzungen einer notwendigen Verteidigung, also der Fälle in denen zwingend ein Strafverteidiger (im Regelfall als Pflichtverteidiger) beteiligt werden muss.

22. Oktober 2018
Der Beitrag umreißt die Voraussetzungen des Vortäuschens einer Straftat im Sinne des § 145d StGB anhand der Entscheidung des OLG Bamberg (Beschl. v. 29.03.2018 - 2 OLG 120 Ss 119/17) und gibt allgemeine Erläuterung zur Auslegung der einzelnen Tatbestandsmerkmale.

Wirtschaftsstrafrecht · 15. Oktober 2018
Der Beitrag stellt die Entscheidung des 5. Strafsenats vom 06.02.2018 - 5 StR 629/17 in aller Kürze vor und zeigt die Auswirkungen dieser Entscheidung auf Compliance-Maßnahmen.

08. Oktober 2018
Das Anzeigeverhalten hat sich gegenüber früheren Jahren verändert. Vermeintliche Straftaten werden häufiger angezeigt als noch in früheren Jahren. Erfolgt die Anzeige jedoch ohne, dass der Verdacht einer Straftat nachvollziehbar ist, besteht die Gefahr, dass sich der Anzeigeerstatter selbst strafbar macht. Der Beitrag umreißt die Voraussetzungen einer solchen Strafbarkeit.

Politik & Meinung · 01. Oktober 2018
Der Beitrag umreisst die Strafbarkeit nach § 353b StGB anhand aktueller Fälle und klärt über die Wichtigkeit der Verschwiegenheit von Verwaltungs- und Justizmitarbeitern heraus.

Politik & Meinung · 24. September 2018
Der Beitrag geht anhand täglich aufkommender Fragen an Strafverteidiger auf ausgewählte ethische Fragen der Strafverteidigung ein.

Dass im Strafprozess ein umfassendes Schweigerecht besteht, ist gemeinhin bekannt. Wie verhält es sich jedoch, wenn ein Zivilrechtsstreit wie z.B. ein Schadensersatzprozess parallel zu einem Strafverfahren läuft? Der Beitrag beleuchtet die Auswirkungen der Selbstbelastungsfreiheit und des Schweigerechts auf die Erfordnisse des Zivilprozesses.

Politik & Meinung · 09. September 2018
Durch Verordnung vom 23. Juli 2018 (GVOBl. M-V S. 253) wurde die Verordnung zur Ausführung des Juristenausbildungsgesetzes (Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung - JAPO M-V) geändert und ein Schwerpunktbereich Strafrecht eingeführt. Der Autor begrüßt diese Änderung grundsätzlich bemängelt aber den Umfang und die Ausrichtung des prüfungsrelevanten Wissens.

Sexualstrafrecht · 04. September 2018
Mit dem 01.07.2017 ist das "Gesetz zum von in der Prostitution tätigen Personen" in Kraft getreten. Damit einhergehend gibt es viele neue Heruasforderungen für Betreiber von Bordellen, Laufhäusern, Sauna- und FKK-Clubs, aber auch für Prostituierte. Der Beitrag umreißt insbesondere die Vorschriften, bei denen ein Verstoß mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Mehr anzeigen